Waldspaziergang der 2. Klassen

Am 8. Mai machten die zweiten Klassen der Nikolausschule eine Wanderung ins Bibertal, wo sie unter der Leitung von Ranger Klaus-Dieter Hötte einen spannenden Vormittag verlebten.

Nach einem gemütlichen Frühstück im Waldschiff erhielten die Kinder viele interessante Informationen rund um den heimischen Wald und die dort lebenden Tiere und konnten an verschiedenen Stationen ihr eigenes Wissen und Können unter Beweis stellen.

Beim Spiel "Pfusch im Busch" hatte Herr Hötte vorab Gegenstände und Lebensmittel in einem Waldabschnitt versteckt, die dort nicht hingehörten. Die Kinder wurden dann in Kleingruppen losgeschickt und fanden unter anderem einen Teddy, ein paar Möhren und eine Banane. An einem dicken Baumstamm lernten die Kinder dann das so genannte Waldtelefon kennen. Dazu legten sie ihr Ohr an den Baumstamm und waren ziemlich verblüfft, wie deutlich sie das Klopfen am anderen Ende des Stammes hören konnten. Außerdem durften die Kinder bei einem Quiz rund um den Specht spannende Fragen beantworten und lernten im Anschluss noch den größten Baummörder, einen riesigen Pilz, kennen. Am Ende blieb auch noch Zeit für einen kleinen Wettkampf im Wald-Weitsprung. 

Wir alle hatten tolle Stunden im Bibertal. 

Zurück

© 2020 Nikolausschule Rüthen - Alle Rechte vorbehalten