Ausflug der 2. Klassen ins Bibertal

Am 21.09.2021 haben die zweiten Klassen der Nikolausschule eine Wanderung in das Bibertal unternommen.

Vor dem Frühstück im Waldschiff erhielten sie von Ranger Klaus-Dieter Hötte Informationen zum Bibertal und mussten ein Tierrätsel lösen. Dann erzählte der Ranger einiges über den Steinmarder, den Fasan und den Frischling.

An einem dicken Baumstamm lernten die Kinder außerdem das „Waldtelefon“ kennen. Dabei durften sie ihr Ohr an den Stamm legen, Ranger Hötte klopfte gegen das Holz und der Schall drang sogar bis zum Ende des dicken Baumstamms durch. So konnten die Kinder durch Klopfzeichen sogar einige Matheaufgaben lösen. Dieses Kommunikationsmittel benutzen zum Beispiel die Eichhörnchen.

Bei einem Quiz über den Specht mussten die Kinder dann verschiedene Fragen beantworten und konnten dabei ihr Wissen unter Beweis stellen.
Im weiteren Verlauf der Führung durch den Wald schauten sich die Zweitklässler dann einen abgestorbenen Baum an und erhielten in dem Zusammenhang Infos über den Borkenkäfer.

An einer weiteren Station konnten die Kinder mittels eines Spiegels bei einem Spiel die Baumkronen betrachten oder sich mit Hilfe eines anderen Kindes mit geschlossenen Augen durch den Wald führen lassen.

Im Sachunterricht wird in den folgenden Wochen das Thema „Wald“ behandelt, so das die Erfahrungen intensiviert und noch weitere Dinge über dieses Thema gelernt werden.

Zum Schluss gab es noch einen Weitsprungwettbewerb und die Kinder durften noch ein bisschen auf dem tollen Spielplatz toben.

Mit vielen neuen Eindrücken und Informationen fuhren die Kinder am Ende des Tages mit ihren Eltern wieder zurück nach Hause.

Zurück

© 2021 Nikolausschule Rüthen - Alle Rechte vorbehalten