Klasse 1 in der Gärtnerei

Kurzer Überblick über das Projekt

In den Monaten März und April haben sich die Klassen 1a und 1b mit den ersten Frühlingsblumen beschäftigt. Die Kinder haben Tulpen, Osterglocken, Schneeglöckchen und Krokusse kennengelernt und konnten diese auch mit zur Schule bringen.

Im Sachunterricht wurde an beispielhaften Exemplaren der Aufbau eines Frühblühers mit seinen einzelnen Teilen besprochen, ebenso wie die jeweils typischen Farben und anhand der Tulpe das Wachstum der Pflanze beobachtet und auf Arbeitsblättern festgehalten.

Danach haben die Klassen die Gärtnerei Rüberg besucht, wo sie durch die Gewächshäuser gelaufen sind und hautnah sehr viele andere Blumen kennengelernt haben. Herr Ballhorn hat den Kindern dort erzählt, was Pflanzen für ihr Wachstum brauchen und die Kinder haben selbst Kapuzinerkresse eingesät, bzw. einen Petuniensetzling eingepflanzt. Diese wurde dann selbstständig in der Klasse gepflegt, um sie dann zum Muttertag zu verschenken.

Verbunden mit dem Sachunterricht haben die Klassen einige Lesetexte und kleine Schreibaufgaben im Deutschunterricht erarbeitet.

Auch im Kunstunterricht haben sich die Klassen mit diesem Thema beschäftigt und eine Tulpenwiese mit Wasserfarben gestaltet.

Ziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen den in der Natur beginnenden Frühling unter besonderer Berücksichtigung der Frühblüher beobachten und die Nutzung einer Gärtnerei kennen lernen. Sie sollen eigene Pflanzen sachgerecht halten und pflegen.

 Beiträge der Kinder

Wir waren heute mit der ganzen Klasse in einer Gärtnerei. Wir waren als Erstes bei den Blumen. Da haben wir die Hängepetunien und die Geranien kennengelernt. Wir sind einmal durch alle Blumenhäuser gegangen. Dann haben wir selber Kresse eingepflanzt. Danach sind wir wieder zurück zur Schule gegangen. Das war ein schöner Ausflug.

Olivia Wieggers, Klasse 1a

Am Dienstag waren wir in der Gärtnerei. Als erstes haben wir uns alles angeguckt. Dann haben wir Kresse eingesät. Dann haben wir ein Ratespiel gemacht. Das hat Spaß gemacht.

Paula Stall, Klasse 1a

Besuch in der Gärtnerei

Wir, die Kinder der Klasse 1a waren diese Woche in einer Gärtnerei zu Besuch. Sie befindet sich neben der Stadtmauer. Der Gärtner heißt Alex. In der Gärtnerei gibt es viele Blumen, wie die Hängepetunien, Narzissen und Orchideen, aber auch viele andere Pflanzen wie Tomaten.

Tudor Vartolomei, Klasse 1a

Am Montag war die Klasse 1b in der Gärtnerei Rüberg. Wir pflanzten sehr schöne Blumen für Muttertag und für Vatertag, die wir später mit nach Hause nehmen durften.

An diesem Tag gab es keine Hausaufgaben auf, weil Frau Bartmann eine Wette verloren hatte.

Hannah Cramer, Klasse 1b

Besuch in der Gärtnerei Rüberg

Am Montag ist die Klasse 1b zusammen mit Frau Bartmann in die Gärtnerei Rüberg gegangen. Wir haben uns schöne Blumen angesehen und zum Schluss eine Hängepetunie für Muttertag eingepflanzt.

Es gab auch ein Rätsel über Blumen, bei dem Hannah eine Geranie gewonnen hat. Und es gab ein Rätsel für Frau Bartmann. Wir haben hausaufgabenfrei gekriegt, weil sie verloren hat.

Mia Cramer, Klasse 1b

Gärtnerei Rüberg

In der Gärtnerei Rüberg gibt es viele Blumen. Alex Ballhorn hat uns in den Gewächshäusern die Blumen gezeigt, z.B. Petunien, Fuchsien, Rosen und Geranien.

Alex hat Frau Bartmann zwei Blumen gezeigt. Leider hat Frau Bartmann nur eine erraten.

Juchhu, dafür hatten wir hausaufgabenfrei.

Marlene Giese, Klasse 1b

© 2018 Nikolausschule Rüthen - Alle Rechte vorbehalten