Rüthen, 10.06.20

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

anbei Informationen zum kommenden Schuljahr:

Informationen für unsere Viertklässler zum kommenden Schuljahr

  • Nach Rücksprache mit Frau Tappe (Sekundarschule) und Herrn Lichte (Gymnasium), können wir Ihnen versichern, dass auf die besonderen Umstände des Homeschooling Rücksicht genommen wird. Der Lernstand der Kinder wird diagnostiziert und die Kinder werden so gefördert und gefordert, wie es ihrem Bildungsstand entspricht. Darüber hinaus werden bestimmte Lerninhalte wiederholt. Es gibt Absprachen zwischen den Lehrkräften der Grundschule und denen der weiterführenden Schulen.

LehrerInnenverteilung im kommenden Schuljahr

Klasse im Schuljahr 20/21

Klassenlehrerin

1a, 1b, 1c

Diese Information erhalten die Eltern der Erstklässler mit getrennter Post.

2a

Frau Fortmann-Müller

2b

Frau Hesse

2c

Frau Kammermann

3a

Frau Cramer

3b

Frau Sprute

3c

Frau Amelunxen

4a

Frau Rüther

4b

Frau Bartmann

1/2 K

Frau Porcelli/Frau Bücker

3/4 K

Frau Neesen / Frau Bücker (Deutsch, Mathematik Kl. 4)

Informationen für die jetzigen Erst-, Zweit- und Drittklässler

  • Aufgrund der besonderen Situation der vergangenen Wochen sind wir der Überzeugung, dass die bisherige Klassenlehrerin den derzeitigen Bildungsstand Ihres Kindes am besten diagnostizieren und somit gezielter unterrichten, fordern und fördern kann. Daher verbleiben die Klassenlehrerinnen in ihren Klassen, eine kleine Änderung gibt es am Standort Kallenhardt. Da wir nicht ausschließen können, dass auch im kommenden Schuljahr Phasen des Homeschoolings auf uns zukommen, sind die jetzigen Klassenlehrerinnen am besten auf diese Situation vorbereitet und Ihren Kindern kommen die eingespielten Verfahren zu Gute. Darüber hinaus müssen sich Ihre Kinder gerade in dieser Situation nicht auf neue Vertrauenspersonen einstellen.
  • Aufgrund der Corona Pandemie kann es im kommenden Schuljahr zu längerfristigen Vertretungen in einigen Klassen kommen.
  • Die KlassenlehrerInnen der einzelnen Jahrgänge klären, welche Unterrichtsinhalte aus dem vorherigen Schuljahr mit in das neue Schuljahr genommen werden müssen, sollte hier noch Nachholbedarf bestehen. Auch dies wird nach eingehender Diagnostik im kommenden Schuljahr entschieden. Unterrichtsinhalte, die von weniger großer Bedeutung sind, können gestrafft werden. Bitte vertrauen Sie der pädagogischen und fachlichen Einschätzung der LehrerInnen.
  • In welcher Form der Unterricht im nächsten Schuljahr stattfinden kann, ist uns leider noch nicht bekannt. Ob es zu Stundenkürzungen kommen muss oder ob alle Fächer unterrichtet werden dürfen, können wir zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht sagen. Wir warten auf Informationen vom Schulministerium. Da uns diese Informationen eventuell erst in den Sommerferien erreichen werden, bitten wir Sie auf Nachrichten von Frau Fechner zu achten und/oder unsere Homepage auf Neuigkeiten zu prüfen.

Viele Grüße, auch im Namen des Kollegiums

Astrid Falkenstein, Stephan Hötte

Rüthen, 10.06.20

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

anbei die versprochenen Informationen zum Unterricht ab dem 15.06.2020. Wie viele von Ihnen sehen wir diesen Schritt mit unterschiedlichen Gefühlen. Natürlich freuen wir uns auf der einen Seite sehr, dass ihre Kinder wieder im Klassenverband zur Schule kommen dürfen. Das wird sowohl für das fachliche Lernen als auch für das soziale Miteinander viele positive Konsequenzen haben. Andererseits teilen wir mit Ihnen die Sorgen und Bedenken um die Gesundheit aller Beteiligten. Wir werden daher die aufgestellten Hygienemaßnahmen nach Möglichkeit weiter aufrechterhalten:

Hygienemaßnahmen

  • Die Kinder desinfizieren ihre Hände vor Unterrichtsbeginn oder waschen diese gründlich. Das gleiche Ritual gilt für den Toilettengang, vor der Frühstückspause und nach der Hofpause.
  • Jede Klasse bleibt den gesamten Schulmorgen im Klassenverband in ihrem Raum.
  • Es unterrichtet die Klassenlehrerin/der Klassenlehrer. Bitte beachten Sie, dass die Kinder der Klasse 1b von Frau Laiacker und die Kinder der Klasse 2a von Frau Hane-Dumschat unterrichtet werden.
  • Der Klassenraum wird regelmäßig gründlich gelüftet.Der offene Unterrichtsbeginn wird ausgeweitet. Ihre Kinder dürfen das Schulgebäude zwischen 7.40 Uhr und 8.15 Uhr betreten und in ihre Klassenräume gehen. Pro Flur wird eine Aufsicht vor Ort sein. Der offizielle Unterricht beginnt um 8.15 Uhr, bzw. sobald alle SchülerInnen der Klasse anwesend sind. Ab 7.55 Uhr werden Hausaufgaben überprüft, der Tagesplan besprochen, Hygieneregeln eingehalten und wiederholt, Gesprächsrunden am Platz durchgeführt etc.In der Klasse wurde die Regelung zum Mindestabstand vom Schulministerium aufgehoben. Dennoch werden wir natürlich darauf achten, dass alle Kinder in einem möglichst großen Abstand zueinander sitzen.Auf den Verkehrswegen, den Toiletten und auf dem Pausenhof hat die Abstandsregel weiterhin Gültigkeit. Da wir aus Erfahrung wissen, dass das Einhalten nicht immer möglich ist, ist laut Schulministerium folgendes Vorgehen vorgegeben:

„Die Klassenverbände verbringen die Unterrichtszeit gemeinsam in ihrem Klassenraum. Unterrichtsangebote, die eine Durchmischung von Lerngruppen mit sich bringen würden, unterbleiben bis zum Beginn der Sommerferien. Durch gestaffelte Anfangs- und Pausenzeiten muss eine Trennung der Lerngruppen auch außerhalb des Unterrichts gewährleistet werden. Wo dies aufgrund der organisatorischen oder baulichen Gegebenheiten nicht sicherzustellen ist, gilt auf den Verkehrsflächen, auf Pausenhöfen und im Sanitärbereich weiterhin das Abstandsgebot und, sofern unvermeidbar, das Gebot zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.“

  • Aufgrund dieser Vorgabe muss jedes Kind eine Maske (besser zwei, um wechseln zu können) mit zur Schule bringen und in den oben beschriebenen Bereichen tragen. Auch im Unterricht, in Situationen wo sich Kind und Lehrperson nahekommen, ist das Tragen der Maske dringend erforderlich.
  • Bitte versehen Sie die Maske entweder mit Bändern zum Umhängen oder geben Sie Ihrem Kind eine Dose zur Aufbewahrung mit. Wichtig ist das tägliche Waschen der Maske!
  • Die Pausen finden versetzt nach Jahrgängen statt. Der Schulhof wird in drei Bereiche gegliedert, so dass jede Klasse einen eigenen Bereich hat.
  • Der Unterricht endet für die Buskinder pünktlich zum jeweiligen Stundenschluss, die Rüthener Kinder können bereits bis zu 10 Minuten früher oder bis zu 10 Minuten später gehen. Die Busse fahren nach Plan.
  • Im Schulgebäude gilt weiterhin das Einbahnstraßenprinzip.
  • Die Buskinder betreten das Schulgebäude durch die Holztür, die übrigen Kinder über die Glastür auf dem Schulhof.
  • Dringend zu beachten ist, dass Ihre Kinder vor dem Schulbesuch keine Symptome einer Corona-Erkrankung aufweisen dürfen.

Stundenplan und Fächer:

  • Die Erst- und Zweitklässler werden jeden Tag 4 Stunden unterrichtet, die Dritt- und Viertklässler 5 Stunden.
  • Alle Fächer (außer Sport und Singen im Musikunterricht) dürfen unterrichtet werden, die Lehrkräfte entscheiden dies nach den Lernvoraussetzungen in den jeweiligen Klassen.

Die KlassenlehrerInnen senden Ihnen wieder eine „Packliste“ zu.

  • Weiterhin planen die Klassenlehrerin/der Klassenlehrer den Plan für die eigene Klasse.
  • Am letzten Schultag endet der Unterricht für alle Klassen – wie immer - nach der dritten Stunde. Die OGS und die Betreuung finden statt.

OGS und Betreuung

  • Die Betreuung erfolgt nach derzeitigem Stand in der jeweiligen Klasse des Kindes in Klassengruppen.
  • Die oben aufgeführten Regeln zum Tragen der Masken gelten auch im OGS-Bereich.
  • Die Betreuungszeit endet um 15.00 Uhr, da nicht mehr Erzieher- und Lehrerstunden zur Verfügung stehen, um so viele Gruppen abzudecken.
  • Bitte legen Sie Ihrem Kind einen Zettel in die OGS-Postmappe mit einer entsprechenden Information, wann es nach Hause geschickt werden soll. Eine Busbegleitung kann nicht stattfinden.
  • Ein Mittagessen kann weiterhin nicht angeboten Bitte geben Sie Ihrem Kind ein kaltes Lunchpaket mit, da die Kinder in der Klasse essen.
  • Soll ihr Kind an einem Tag nicht in die OGS gehen, melden Sie es bitte telefonisch ab. Eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter der OGS reicht aus.
  • Bezüglich der Sommerferien erfolgt noch eine gesonderte Information von der OGS an die Eltern.
  • Die Betreuung in Kallenhardt findet für die Kinder statt, deren Eltern den Bedarf für die Zeit vom 15.06.-26.06.2020 bei Frau Keuthen angemeldet haben. Die Betreuung endet um 14.00 Uhr.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen einige Sorgen genommen zu haben und wünschen Ihnen ein schönes verlängertes Wochenende.

Herzliche Grüße

Astrid Falkenstein, Stephan Hötte

Rüthen, 5.06.2020

Allgemeine Informationen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

gerade kam, gleichzeitig mit der offiziellen Pressemitteilung, auch für uns eine neue Schulmail mit folgendem Inhalt:

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen und Sachlage hält die Landesregierung – auch in Kenntnis des damit verbundenen organisatorischen Aufwands - die Wiederaufnahme eines verantwortungsvollen Normalbetriebs an den Grundschulen bzw. an den Schulen der Primarstufe ab dem 15. Juni 2020 für geboten.“

Das bedeutet für uns, dass voraussichtlich ab dem 15.06.2020 alle Kinder an jedem Werktag in ihrem Klassenverband unterrichtet werden. Die Notbetreuung wird mit Wirkung vom 12.06.2020 eingestellt. Die OGGS am Standort Rüthen und die Betreuung in Kallenhardt werden voraussichtlich unter Einschränkungen wieder starten.

Da diese Veränderung wieder mit einem enormen Organisationsaufwand verbunden ist und in Abstimmung mit dem Schulamt in Soest erfolgt, bitten wir um Verständnis, dass wir Ihnen erst Anfang der nächsten Woche nähere Informationen über die weiteren Verfahrensweisen geben können (Stundenplan, Hygieneregeln, Bustransport, OGGS –und Betreuungszeiten usw.).

Für die Zeit vom 08.06. bis 10.06.2020 gilt weiterhin das rollierende Verfahren und die Notbetreuung wie vereinbart. Am 12.06.2020 ist ein beweglicher Ferientag ohne Betreuung.

Da es voraussichtlich ab 15.06.2020 nach dem Unterricht nur noch eine Betreuung für die Kinder geben wird, die im Regelbetrieb in der OGGS angemeldet sind, bitten wir die betreffenden Eltern, uns zu informieren, ob ein Betreuungsbedarf besteht.  Teilen Sie uns dies bitte per E-Mail an info@nikolausschule-ruethen.de mit und geben Sie an, an welchen Tagen und in welchem Umfang Betreuung benötigt wird (max. bis 16 Uhr).

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der erforderlichen Hygiene- und Abstandsregelungen wahrscheinlich nicht alle OGGS-Kinder in vollem Umfang betreuen können.

Informationen zur Betreuung in Kallenhardt folgen Anfang der kommenden Woche.

Die im letzten Elternbrief angekündigte Regelung zur Zeugnisausgabe ist somit voraussichtlich hinfällig, die Kinder erhalten ihre Zeugniskopien dann am 24.06.2020, das Original -wie üblich- nach Vorlage der Unterschrift. 

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße

Astrid Falkenstein, Stephan Hötte

Rüthen, 28.05.20

Allgemeine Informationen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in diesem Elternbrief möchten wir Ihnen wieder einige Informationen zukommen lassen.

Schulobst

Zu Beginn haben wir eine positive Information: Ab dem nächsten Schuljahr – voraussichtlich ab September -  nimmt die Nikolausschule am Schulobstprogramm teil. Dies bedeutet, dass Ihr Kind kostenlos an drei Tagen der Woche eine Portion frisches, gewaschenes Obst bekommt. Dies wird vom Land NRW bezahlt und vom Biohof Salms geliefert. Weitere Informationen hierzu bekommen Sie in den Klassenpflegschaftssitzungen zu Beginn des nächsten Schuljahres.

Zeugnisse

Obwohl in diesem Schuljahr vieles anders ist, gibt es zu den Zeugnissen nur wenige Änderungen.

Für alle Jahrgänge wird unter Bemerkungen kurz auf das Lernen auf Distanz hingewiesen. In den Schuljahren, in denen Versetzungen anstehen, ändert sich die Rechtsbehelfsbelehrung, da in der Regel alle Kinder versetzt werden.

Die Lehrkräfte bieten wieder die Möglichkeit zur Aussprache an, wenn Sie dies wünschen, setzen Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail mit dem Klassenlehrer / der Klassenlehrerin Ihres Kindes in Verbindung.

Wie in den Vorjahren erhalten die Erst- und Zweitklässler Textzeugnisse ohne Noten. Die Zeugnisse beziehen sich auf das gesamte Schuljahr.

Im dritten Schuljahr kommt es zu folgender Änderung: In den Fächern gibt es nur Noten und keine Texte, diese Noten beziehen sich auf das gesamte Schuljahr. Gleich bleibt der Abschnitt zum Arbeits- und Sozialverhalten, auch dieser bezieht sich auf das gesamte Schuljahr.

Die Zeugnisse des vierten Jahrgangs bleiben - bis auf die oben erwähnten allgemeinen Änderungen -gleich.

Die Zeugniskopie wird ihrem Kind voraussichtlich am vorletzten Präsenztag ausgeteilt:

Klasse 1               19.06.2020

Klasse 2               18.06.2020

Klasse 3               17.06.2020

Klasse 4               22.06.2020

Am letzten Präsenztag des Schuljahres erhält ihr Kind das Originalzeugnis gegen Vorlage der unterschriebenen Kopie.

T-Shirt/Hoddie-Bestellung

Nachdem wir heute die Mitteilung erhalten haben, dass sich der Liefertermin für die bestellten T-Shirts/Hoodies nochmals verschiebt (17.07.2020) und man selbst dann von weiteren Verzögerungen ausgehen muss, haben wir die komplette Bestellung storniert. Wir planen eine erneute Bestellung Ende des Jahres und werden dann bei den vorliegenden Bestellungen eine neue Größenabfrage durchführen. Die Kinder der vierten Schuljahre erhalten den bereits gezahlten Betrag zurückerstattet.

Ausblick auf das neue Schuljahr

Die Materiallisten für das kommende Schuljahr erhalten ihre Kinder wie sonst auch vor den Sommerferien.

Die Bestellung des Mathelehrwerks wird nicht mehr von den Fördervereinen als Sammelbestellung durchgeführt. In einem späteren Elternbrief erhalten Sie die weiteren Bestellinformationen.

In welcher Form der Unterricht nach den Ferien weitergehen wird, ist uns leider zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Wir hoffen sehr, dass alle Kinder dann gleichzeitig wieder zur Schule kommen dürfen. Sollte dies nicht der Fall sein, werden wir eine Umfrage starten, um Ihre digitalen Voraussetzungen und Wünsche mit unseren Möglichkeiten und Angeboten abzustimmen.

Herzliche Grüße

Astrid Falkenstein, Stephan Hötte

Rüthen, 20.05.20

Aufgrund einiger Elternnachfragen möchten wir Sie bitten, Ihren Kindern zu Geburtstagen bitte nur abgepackte Süßigkeiten, wie kleine Haribotütchen, Kinderriegel oder Ähnliches mitzugeben. Die LehrerInnen verteilen das dann.

Wir bitten Sie auf Kuchen, Muffins oder ähnliche offenen Dinge zu verzichten!

Dankeschön!

© 2020 Nikolausschule Rüthen - Alle Rechte vorbehalten